Erotische Massage – Besser als Sex?

Erotische Massage-besser als Sex

Viele Paare fragen sich, wozu sie sinnliche oder erotische Massage brauchen würden. Sie hätten ein einigermaßen zufriedenstellendes Sexualleben und würden über die meisten Dinge Bescheid wissen.

Warum also sollte man sich noch mit der Thematik der erotischen Massage beschäftigen?

Meiner Meinung nach kann man nie zu viel darüber wissen, wie man seiner Liebsten oder seinem Liebsten mehr Freude bereiten kann. Schließlich sind es Menschen in unserem Leben, die wir lieben. Aber es gibt noch weitere Gründe:

Eine erotische Massage kostet nichts außer Zeit.

Viele Menschen denken, für Vergnügen und Freude müsste man Geld ausgeben, doch dem ist nicht so. Genauso wie Sex gehört eine erotische Massage zu den schönsten Dingen im Leben und ist gleichzeitig kostenlos und für jeden zugänglich.


 

Eine erotische Massage ist ein befriedigender Ersatz für Geschlechtsverkehr

Viele Paare halten Sex für die einzige Möglichkeit, wie sie ihr Bedürfnis nach Berührung und Sex stillen können. Eine erotische Massage kann ebenso befriedigend und lustvoll sein wie Sex. Außerdem ist dies eine wunderbare Alternative, wenn normaler Sex aus einem der folgenden Gründe schwierig oder nicht möglich ist.

  • Als Überbrückung bei der Menstruation, wenn der Geschlechtsverkehr zu dieser Zeit nicht gewünscht ist.
  • Während der Schwangerschaft, wenn Enthaltsamkeit gewünscht ist.
  • Wenn eine Frau, die ein Kind geboren hat oder ein ärztlicher Eingriff hinter sich hat.
  • Gelegentliche Krankheiten im Genitalbereich oder ähnliches, wo durch Geschlechtsverkehr schwierig bis unmöglich wird.

 

Eine erotische Massage ist eine wertvolle Ergänzung für das Liebesleben

Gerade in Langzeitbeziehungen kann der sexuelle Umgang miteinander ein wenig langweilig und eintönig werden. Sinnlich erotische Massagen können wieder den Funken in die Beziehung bringen – auch wenn man denkt, man würde einander in- und auswendig kennen.

Viele Paare berichten, dass durch die erotische Massage wieder Gefühle geweckt wurden, die lange Zeit eingeschlafen waren. Zudem kann man durch eine erotische Massage neue Lustzonen entdecken, die vorher vielleicht noch unbekannt waren.


Eine erotische Massage macht den Sex besser

Eine Massage ermutigt Paare dazu, sich Zeit und Raum füreinander zu nehmen.

Dadurch werden nicht nur emotionale Bedürfnisse befriedigt, sondern auch körperliche. Je mehr Zeit in die Erkundung der erogenen Zonen investiert wird, desto mehr steigt die Spannung und die Erregung. Dies wirkt sich positiv auf das Liebesleben aus. Zudem sorgt eine gekonnte Genitalmassage für unglaubliche Höhenflüge – insbesondere für Frauen!

Denn immerhin gelangen zwei Drittel aller Frauen nicht durch normalen Geschlechtsverkehr zum Orgasmus. Der Grund? Mangelnde Stimulation des weiblichen Lustzentrums (Klitoris). Mehr Infos dazu findest du hier.


 

Eine erotische Massage ist entspannend

Gerade im hektischen Alltag stehen viele von uns dauernd unter Strom und kommen kaum dazu, sich zu entspannen. Doch für eine erotische-sinnliche Massage braucht man Zeit. Für viele Paare ist Sex nicht wirklich entspannend, weil er durch verschiedenste unbewusste (und natürlich auch bewusste) Fragen und Ängste belastet ist.

Diese Gedanken stören zumindest zeitweise das Liebesleben. Mit sinnlicher und erotischer Massage kann man diese Schwierigkeiten beseitigen. Sie stellt für die meisten Paare eine zuverlässige Möglichkeit dar, sich auf einander einzuspielen und sich zu entspannen.


 

Eine erotische Massage macht glücklich und süchtig

Die Haut ist mit einer Oberfläche von rund 1,6 Quadratmetern das größte unserer Sinnesorgane, Millionen von Sinneszellen nehmen jede noch so leichte Berührung war. Über kleinste Tastkörperchen werden Berührungsreize an das Gefühlszentrum des Gehirns weitergeleitet.

Diese Reize setzen dort Glückshormone wie Oxytocin frei, das auch als Kuschelhormon oder Bindungshormon bekannt ist. Dieses Hormon sorgt für einen entspannten und glücklichen Gefühlszustand.

Man kann es zum Beispiel mit der Nikotinsucht vergleichen. Oxytocin ist das Nikotin des Sexs. Je besser der Sex, desto mehr Oxytocin frei. Das sorgt für reichlich Glücksgefühle. Diese halten aber natürlich nicht für immer an, sodass man dieses Glücksgefühl – ähnlich wie bei der Nikotinsucht – nach einer gewissen Zeit (Tage/Stunden) vermisst.

Dieser „Drang“ nach Oxytocin bzw. nach Nähe ist ein wichtiger Bindungsfaktor für die Liebesbeziehung und kann sogar Frauen und Männer sexsüchtig machen.

P.S: Falls du noch weitere Ideen und Anregungen suchst findest du alle meine Beiträge unter dem Menüpunkt „Vanessa’s Sextipps“

    Sex Allgemein
    Allgemeine Tipps & Ratschläge für ein lustvolles Liebesleben
    Vorspiel & Co
    Heiße und Lustvolle Vorspiel-Ideen für Frauen und Männer.
    Sexstellungen & Co
    Die besten Sexpositionen von A-Z für abwechslungsreichen und befriedigenden Sex.
    Erotische Massage
    Die hohe Kunst der erotischen Berührungen. Hier findest du sinnliche Massage-Techniken von Kopf bis Fuß.
    Länger durchhalten
    Schon wieder zu früh…? Wie Man(n) garantiert das Problem der vorzeitigen Ejakulation löst.
Hast du noch Fragen? Wenn ja, kannst du uns jederzeit per Email kontaktieren.

Sende einfach deine Frage an: info@perfektimbett.de

Wir antworten in der Regel innerhalb 24 Stunden.
DVD-Premium
Premium-Zugang: Videolektionen in High Definition

Schluss mit Sexflauten!

Als guter Liebhaber bekommst du deine Wünsche erfüllt und profitierst ein Leben lang von deinem Wissen!

Du bekommst dein Produkt innerhalb weniger Sekunden per Email zugesendet und kannst direkt darauf zugreifen.

Preis: 39,70€ (einmalig)

Videokurs sichern!