Die 5 größten Fehler, die Männer unbedingt vermeiden sollten!

Welcher Mann kennt es nicht, dieses unsichere Gefühl nach dem Liebesakt, das Hoffen auch ja alles richtig gemacht zu haben. Man wünscht sich nur zu sehr der „tolle Hengst“ oder der „teuflisch gute Liebhaber“ zu sein, dem sich die Frauen reihenweise an den Hals schmeißen und von dem die Freundin nicht genug bekommen kann.

Doch in der Realität sieht es meistens anders aus. Die Partnerin suggeriert einem zwar das „alles in Ordnung sei“ oder „das dass schon mal passieren kann“ wenn es mal wieder etwas schneller ging. Leider trauen wir Frauen uns oft nicht unserem Partner zu sagen was wir wirklich denken um seine Gefühle nicht zu verletzen.

Das resultiert dann darin das Männer nicht genau wissen was sie falsch machen und genau das ist der Große Fehler. Gerade bei längeren Beziehungen bildet ein prickelndes Liebesleben eine unumgängliche Grundlage für dauerhaftes Glück.

Doch hier eine gute Nachricht für dich:

Es ist nicht deine Schuld das du bisher nicht wusstest wie du ein perfekter Liebhaber wirst!

Du hattest bisher einfach nicht das nötige Insiderwissen das du als guter Liebhaber unbedingt brauchst. Dabei ist dieses Wissen für jeden verfügbar, auch für dich!

Im folgenden Abschnitt möchte ich dir einmal die 5 größten Fehler nennen, die 86% der Männer machen und wie du sie vermeiden kannst.

Fehler Nummer 1: Männer kochen häufig mit kaltem Wasser

In der Küche musst du das Wasser in der Regel erst erhitzen damit du es richtig verwenden kannst, die besten Zutaten bringen in kaltem Wasser einfach nichts. Genauso solltest du es auch mit uns Frauen handhaben.

Während Männer super schnell „bereit“ seien können musst du uns Frauen in der Regel erst etwas „anheizen“ und vor allem in die richtige Stimmung versetzen. Eine Frau reagiert wesentlich empfindlicher auf dich wenn sie den Kopf frei hat und sich voll auf dich und deine Berührungen konzentrieren kann.

„Wenn mein Freund zu schnell vorgeht weise ich ihn öfter zurück weil ich gerade eigentlich gar keine Lust habe“
-Marie

Fehler Nummer 2 : fehlende Anatomiekenntnisse

Leider gibt es viel zu selten Männer, die die weiblichen Lustzonen genau kennen. Dabei bringt es dir einen entscheidenden Vorteil gegenüber anderen Männern wenn du genau weist in wo du uns berühren musst und vor allem welche Wirkung du damit erreichst.

Es ist zum Beispiel sehr unwahrscheinlich deiner Partnerin mit normalem Geschlechtsverkehr einen Orgasmus zu bescheren, dafür sind andere Stellen und Techniken wesentlich besser geeignet. Darum solltest du die weiblichen Lustzonen und deren Wirkung genau kennen damit deine Partnerin erst gar nicht den Gedanken an andere Männer fassen kann.

Fehler Nummer 3: Auf das Timing kommt es an

Unter der Aufregung und der erotischen Stimmung verlieren Männer oft die Kontrolle und geraten ins „stolpern“. Nichts finden Frauen schlimmer als einen Mann der am Anfang viel zu schnell voran geht und in den entscheidenden Momenten dann aufhört und am Ende womöglich noch „fertig“ ist bevor wir so in richtig in Fahrt kommen.

Ein guter Liebhaber weiß genau, in welcher der 3 entscheidenden Phasen wir uns gerade befinden und, was leider kaum Männer wissen, wann man uns am einfachsten in die Orgasmusphase katapultiert. Alles was du dazu wissen musst lernst du in meinen weiteren Coachings, darauf jetzt näher einzugehen würde hier definitiv den Rahmen sprengen.

Fehler Nummer 4: Selbstbeherrschung

Eine der wichtigsten Grundlagen überhaupt ist es natürlich deinen eigenen Körper zu kennen und zu beherrschen. Wenn du weist wie du deine eigene Lust einschätzen musst, dann werden bei dir all meine anderen Techniken einschlagen wie eine Bombe.

Als guter Liebhaber weißt du genau wann du zu platzen drohst und vor allem wie du noch rechtzeitig die Notbremse ziehst. Ich werde dir später noch unglaublich simple Techniken zeigen mit denen du den Liebesakt so lange wie du willst in die Länge ziehen kannst.

Fehler Nummer 5: mangelndes Selbstbewusstsein

6 von 10 Männern geben an vor dem Sex immer sehr nervös zu sein. Aber warum? Es gibt überhaupt keinen Grund nervös zu sein! Viele Männer stellen die Partnerin auf ein Podest und langweilen sie damit. Frauen wollen die starke Seite an einem Mann spüren und glaube mir, die steckt in JEDEM Mann.

Habe keine Angst zu zeigen was du willst und sei lieber ein bisschen zu frech als zu brav, damit wirst du bei den allermeisten Frauen viel weiter kommen als wenn du am besten noch fragst „darf ich dich ausziehen?“

Sorge also für die richtige Stimmung und taste dich langsam aber selbstbewusst voran und achte immer darauf wie deine Partnerin reagiert, du wirst überrascht sein wie sich dein Sexleben verändern wird.

Jetzt wo du die 5 größten Fehler der Männerwelt kennst hast du schon einen entscheidenden Vorteil. Mit dem erlangten Wissen kannst du bereits jetzt wesentlichsicherer mit Frauen im Bett umgehen weil du die größten Stolperfallen kennst.